english | français | 日本語
Sonntag
0 C
Montag
-2 C

Wiedereröffnung Hörnlihütte

Wie bereits vor langem angekündigt, wird die Hörnlihütte in neuem Glanz in die Sommersaion starten. Es wurde in den vergangen Monaten hart gearbeitet. Doch nicht nur die alte Aussenfassade musste einem neuen frischen Design weichen. Das Innenleben des Berghauses hat sich auch verändert. Die Gäste dürfen sich beispielsweise über Duschen freuen und der ganzen Besatzung wird das bewirten der Hütte, durch den neuen Wassertank unterhalb der Hütte, vereinfacht.  Was die Hörnlihütte sonst noch neu zu bieten hat, kann man im folgenden Text nachlesen.

WLAN Die Hörnlihütte war bereits vorher im Besitz eines drahtlosen Netzwerkes, jedoch nur den Mitarbeitern und den Bergführern zugänglich. Neu ist das WLAN  offen verfügbar.  

Reservationsgebühr Jede Berghütte hat das Problem, dass sich angemeldete Personen bei schlechtem Wetter nicht abmelden. Um dieses Problem zu lösen hat die Hörnlihütte auf ihrer neuen Homepage nun einen Link für die Reservation mit Reservationsgebühr. Die Gebühr beträgt 50 Franken und wird dem Gast dann bei der Schlussrechnung gutgeschrieben. Dies ist eine kleine finanzielle Stütze. Weiterhin findet man auf der neuen Homepage auch die Öffnungszeiten und kann sich ständig auf den neuesten Stand bringen.  

Sanitäre Anlagen und mehr Komfort Es gibt jetzt neuerdings Duschen gegen eine Gebühr und eine Waschgelegenheit. Vorher war das Wasser sehr knapp und eines der grössten Probleme für die Hütte. Nun hat man 400 Meter unterhalb des Berghauses einen 160 tausend Liter grossen Wassertank installiert. Ausserdem wurde die Hütte besser isoliert.  

Wetter Info Kanal  Es gab nie einen Fernseher auf der Hütte und es wird auch keinen geben. Jedoch bekommt die Hütte am Bergführer Tisch einen kleinen Touch Screen Fernseher, welcher jederzeit die neusten Wetterprognosen aufschaltet. Dieser ist für alle zugänglich.  

Zimmer Die alten Zimmer hatten eine Kapazität von 20 Gästen, jetzt sind sie kleiner und beherbergen zwischen zwei und acht Personen. Auch gehören die Zeiten von den Militärdecken der Vergangenheit an und man wird neu Nordische Bettdecken vorfinden.  

Küche Die Küche wurde komplett erneuert und ist nun grösser und komfortabler.

Personal Nicht nur für die Gäste gibt es neuen Komfort. Auch jeder Mitarbeiter bekommt ein eigenes Zimmer.  

Kapazität der Hütte Die Beherbergung wurde  von 170 Betten auf 130 Betten reduzieren. Ausserdem wird das Camping verboten. Eines der Gründe dieser Massnahme ist der neue Wassertank.

Medien In letzter Zeit wurde meist negativ vom Matterhorn berichtet. Von dem Stau der sich bildet weil es zu viele Seilschaften gibt, bis hin zu den tragischen Todesfällen. Mit der 150 Jahr Feier will man das Matterhorn  von dem immer schlechter werdenden Image wegbringen und zudem der Welt die neue komfortable, gut ausgestattete Hörnlihütte präsentieren. 

Norbert Perren Norbert Perrenwird man diese Sommersaison auch in der Hörnlihütte antreffen. Er wird seine Technik in der Alternativmedizin  auf einer Höhe von 3260 M.Ü.M anbieten. Es handelt sich um einen Bemer der die Mikrozirkulation, also die Durchblutung der Blutgefässe, verbessert. Diese Technik eignet sich perfekt für schwere und ermüdete Beine und gibt der Person ein erfrischendes Wohlgefühl. Die Stammgäste können von diesem Angebot sogar gratis profitieren.

Doch wer könnte diese Art der Alternativmedizin besser beschreiben als Norbert Perren selbst?

 ·         Herr Perren können Sie uns kurz beschreiben was Sie ab dem Sommer auf der Hörnlihütte anbieten?

Es handelt sich um eine physikalische Gefässtherapie die die  Mikrozirkulation verbessert und die Durchblutung der kleinsten Blutgefässe fördert. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit der Körperzellen verbessert, was zu einer Linderung der Schmerzen beiträgt und die körpereigenen Selbstheilungskräfte begünstigt. Dies ist eine Technik mit modernsten Erkenntnissen und Wissenschaftlich belegten Verfahren. Bereits nach 2 Minuten Bemer Behandlung ist eine deutliche Verbesserung des Blutflusses erkennbar. Diese Art von Therapie vermindert den Stress, versorgt den Körper mit mehr Sauerstoff und verbessert das Entfernen von Co2, stärkt das Immunsystem und vermindert die Infektanfälligkeit.  

·          Wie sind sie auf diese Art von Therapie gekommen?

Ich war lange im Gastgewerbe tätig, doch dann durch falsche Ernährung wurde ich krank und musste ins Spital. Nach meinem Spitalaufenthalt entschied ich mich dann einen Therapeutischen Weg einzuschlagen. Ich ging nach Deutschland und lernte sehr interessante Sachen. Vor zwei Jahren dann wurde ich auf den Bemer aufmerksam.  Diese Methode gefällt mir sehr, da sie natürlich ist und keinerlei Nebenwirkungen hat. Nun möchte ich meine Erfahrungen mit anderen teilen.

·         Was kann der Gast von Ihnen erwarten?

Ich habe bereits 2013 einen kleinen Testversuch auf der Hörnlihütte unternommen. Da kam ein Wanderer der sich für meine Technik interessierte, da er sich über starke Krämpfe beschwerte. Da stellte ich ihm meinen Bemer vor. Ich habe seinen Sauerstoffgehalt im Bein gemessen der auf 86 war. Normalerweise ist er (wenn man sich nicht im Gebirge befindet) bei etwa 95. Nach einer kurzen Behandlung von 8 Minuten konnte ich seinen Sauerstoffgehalt verbessern, der sich nun bei etwa 90 befand. Dies veranlasste, dass der Wanderer keine Krämpfe mehr hatte und allgemein ein Wohlempfinden verspürte.

·         Warum die Hörnlihütte?

Zuerst denke ich, bin ich der erste der dies auf einer solchen Höhe anbietet. Indem Sinne ist es eine Weltneuheit. Ausserdem habe ich Freude daran zu helfen, und  meine Erfahrungen zu teilen. Ich werde all meine Einnahmen der Hörnlihütte überlassen und Stammgäste können gratis den Bemer bei mir ausprobieren.

·         Wie lange kann man Sie dort oben vorfinden? Geplant ist, dass ich diese Sommersaion auf der Hörnlihütte verbringen werde.

In diesem Sinne freuen wir uns Sie ab Mitte JULI bei uns begrüssen zu dürfen.